Informationen Bahengolf 2005 und davor - MGV Seefeld Kadolz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Informationen Bahengolf 2005 und davor

Bahnengolf > Archiv

15. Internationales Weinland-
Wanderpokalturnier des Miniaturgolfvereins
Seefeld-Kadolz


Bereits das 15. Internationale Miniaturgolfturnier veranstaltete der Miniaturgolfverein Seefeld-Kadolz, wobei dieses ein Jubiläumsturnier anlässlich des 30.-ig jährigen Vereinsjubiläums war.
Sind es immerhin 30 Jahre, welche der Miniaturgolfverein offiziell mit Verbandslizenz erfolgreich tätig ist. Nicht nur der Verein darf sich dieses Jubiläums erfreuen, auch Bgm. Georg Jungmayer ist seit Vereinsgründung Obmann und stolzer Leiter dieses Vereins und er blickt gern auf viele schöne Erlebnisse mit seinen Vereinsmitgliedern zurück.
Am Freitag, den 12.08.2005 um 15 Uhr fand ein Unterhaltungsbewerb, bei welchem  Publikumsspieler, Ehrengäste und ehemalige Vereinsspieler mit Turnierspielern eine Runde Bahnengolf spielten, statt.

Das beste Rundenergebnis wurde mit 83 Schlägen von BAUMGARTNER HEINZ – PUBLIKUMSSPIELER (spielte auch vor Jahren im Verein)
MARKUS FEIWICKEL – VEREINSSPIELER AUS HERZOGENBURG KRAUSS HANS-JÜRGEN – VEREINSSPIELER AUS BERLIN gespielt.
Die offizielle Eröffnung fand am Freitag, den 12.08.05 um 20 Uhr unter Teilnahme von vielen Turnierspielern, Ehrengästen und ehemaligen Mitgliedern statt.
Es gab auch zahlreiche Ehrungen der langjährigen ausländischen Turnierteilnehmer aus Deutschland (Berlin) und Tschechien (Olomouc), sowie der langjährigen Ehrenmitgliedern und der langjährigen Vereinsmitglieder!
Das Turnier fand dann Samstag und Sonntag, 13. und 14.8.06 statt, wo insgesamt 7 Durchgänge gespielt wurden. Beachtlich ist, dass auf 18 Bahnen insgesamt 7 x Rundenergebnisse mit 19 Schlägen gespielt wurden – jedoch kein Spieler mit lauter Assen (18 Schlägen) durchspielte.
Auf der Anlage in Seefeld-Kadolz wurde übrigens noch niemals bei offiziellen Veranstaltungen 18 gespielt, obwohl dies möglich ist und bei Trainingsrunden von Vereinsspielern bereits gespielt wurde.
Die Seefeld-Kadolzer gaben nur mit 1 Punkt den Vereinssieg ab und so gewinn der Wiener Verein WAT FLORIDSDORF mit 632 Schlägen, gefolgt von Seefeld-Kadolz mit 633 Schlägen und OLOMOUC (Tschechien) mit 661 Schlägen. Insgesamt waren 9 Vereinsmannschaften bei diesem Turnier angetreten.

ASKÖ BAHNENGOLF LM Niederösterreich
Männliche Kinder   
 Krätchmer Patrik aus Seefeld-Kadolz
Männliche Jugend   
Feiwickl Markus aus Herzogenburg
Weibliche Senioren 2
Berger Josefine aus Seefeld-Kadolz
Männliche Senioren 2
Berger August aus Seefeld-Kadolz
Männliche Senioren 1
Langenecker Robert aus Seefeld-Kadolz
Damen                         
Floh Claudia aus Seefeld-Kadolz
Herren 
Lanik Jan aus Seefeld-Kadolz

Weiters fand ein LÄNDERVERGLEICH zwischen ÖSTERREICH – DEUTSCHLAND – TSCHECHIEN statt.
Bei diesem Ländervergleich, wo jeweils 8 Starter für das jeweilige Land am Start waren, konnten folgende Ergebnisse erzielt werden:
1. Platz – Österreich (ASKÖ AUSWAHL)
2. Platz – Tschechien
3. Platz – Deutschland (Berlin)

In der Einzelwertung wurden folgende Sieger ermittelt:

1. Platz  männliche Kinder
   Vyska Mirex, Tschechien
1. Platz männliche Jugend 
Feiwickl Markus, Herzogenburg
1. Platz weibliche Senioren 2
   Berger Josefine, Seefeld-Kadolz
1. Platz männliche Senioren 2
   Krauss Hans-Jürgen, Berlin
1. Platz weibliche Senioren 1
  Weber Hannelore, Oberwölbling
1. Platz männliche Senioren 1
   Plötz Günther, Berlin
1. Platz Damen  
   Floh Claudia, Seefeld-Kadolz
1. Platz Herren   
   Kellershohn Stefan, Wien         
Abschließend darf gesagt werden, dass es ein sehr schönes, freundschaftliches und erfolgreiches Turnier in Seefeld-Kadolz war, welches sicher allen Teilnehmern sehr lange in schöner Erinnerung bleiben wird.

EIN GROSSARTIGER ERFOLG FÜR DEN MGV SEEFELD-KADOLZ
Unsere
HERRENMANNSCHAFT WURDE BEI DEN 23 ASKÖ BAHNENGOLF
BUNDESMEISTERSCHAFTEN ÖSTERREICHISCHER BUNDESMEISTER

Die diesjährigen ASKÖ BAHNENGOLF Bundesmeisterschaften wurden in Niederösterreich und zwar in Bad Vöslau ausgetragen.
Insgesamt gingen 116 Bahnengolfer aus 6 Bundesländern bei den diesjährigen ASKÖ Bundesmeisterschaften, welche vom 13.-15. Mai ausgetragen wurden, zum Bahnengolf – Höhepunkt in  Bad Vöslau an den Start und stellten ihr Können unter Beweis! Gespielt wurden 5 Durchgänge und 1 Superfinalrunde. Großen Erfolg konnten natürlich die Heimspieler aus Bad Vöslau in verschiedenen Kategorien verzeichnen, doch für die Seefeld-Kadolzer, welche im Vorjahr den Mannschaftsbundesmeister in Kufstein in der Seniorenmannschaft gewinnen konnten (leider heuer nur den 7. Platz), lief es heuer bei der Herrenmannschaft besonders gut.
Nach 5 Durchgängen war Punktegleichstand mit der Herrenmannschaft von WAT21 aus Wien und es kam zum Abschluss zum Mannschaftsstechen, welches bereits bei Bahn 1 von den Seefeld-Kadolzer mit 1Punkt Vorsprung gewonnen wurde.
Stolz war Obmann Bgm. Jungmayer auf seine Vereinskollegen – war dies doch der 1. Herrenmannschaftssieg seit der Austragung der 23Österreichischen ASKÖ – Bahnengolf Bundesmeisterschaften.

Besonders gut verlief die 2. Runde der NÖ Bahnengolf-Landesmeisterschaft 2005/2006 für die Seefeld-Kadolzer Miniaturgolfer!
Nach der 1. Landesmeisterschaftsrunde am 25. September
2005 in Pernitz mussten sich die Seefeld-Kadolzer mit knappen Punktevorsprung vom Heimverein mit dem 2. Platz begnügen.
Doch vergangenes Wochenende bei der 2. LM Runde der Unterliga waren die Seefeld-Kadolzer nicht zu schlagen!
Bereits ab dem 1. Durchgang führte die Mannschaft von Seefeld-Kadolz und nach 4 Durchgängen gab es einen Sieg
mit einem Punktevorsprung von 15 Schlägen auf den 2. Platz, welcher Punktegleich von Pernitz und Wieselburg erreicht wurde.
4. wurde der Verein Vösendorf und den letzten Platz belegte Oberwölbling.

Der Punktestand nach 2 Turnieren:
SEEFELD-KADOLZ   
14 Punkte
PERNITZ                13 Punkte
WIESELBURG           
7 Punkte
VÖSENDORF            6 Punkte
OBERWÖLBLING       0 Punkte

Bereits in der abgelaufenen Saison verfehlten die Seefeld-Kadolzer nur knapp den Aufstieg in die Oberliga.
Heuer aber hat sich Obmann Jungmayer mit seinen Vereinsmitgliedern den NÖ Landesmeister vorgenommen.
Mit verstärktem Training vor jedem Turnier und dem Ehrgeiz der Spieler wird dieser Vorsatz auch gelingen.
Im Winter kann der Verein nur auf Training in Hallen ausweichen, wobei auch im Winter diverse Turnierangebote zu spielen sind.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü